Sparda-Bank West eG
Login

Bitte wählen Sie Ihr Bankinstitut

Cyberversicherung

Guter Schutz für Ihr Online-Banking

  • 10.000 Euro Entschädigungssumme
  • Für nur 2,50 Euro pro Monat
  • 15 Euro Gutschrift

Gut geschützt gegen Computerkriminalität

Versicherung geht vor.

Denken Sie bei den Worten "Cyberkrimineller" oder "Hacker" an einen komischen Typ im dunklen Kapuzenpulli, der irgendwo in einem Keller vor einem Laptop sitzt? Tatsächlich ist das Erscheinungsbild ein völlig anderes: Cybercrime (Computerkriminalität) ist heutzutage ein organisiertes und professionelles Geschäft. Dessen Ziel ist es, auf diese Art an Geld zu kommen.

Die Professionalisierung und Verbreitung von Cyberkriminalität führt jedes Jahr zu immensen finanziellen Schäden für Einzelpersonen, Unternehmen und sogar Regierungen.

Dank der DEVK-Cyberversicherung sind Sie mit einer Entschädigungssumme von bis zu 10.000 Euro pro Jahr abgesichert - und das für nur 2,50 Euro pro Monat!

BKA Statistik Cybercrime
Verteilung Cybercrime (Quelle: Cybercrime - Bundeslagebild 2019, BKA)

Was ist versichert?

Die Cyberversicherung schützt Sie gegen Identitätsmissbrauch und die daraus entstehenden Vermögensschäden.

Versichert ist der Missbrauch bei Verwendung von Bank-, Kredit- und sonstigen Debitkarten, die Sie von uns haben, der Missbrauch Ihres Kontos und Ihres privaten Online-Bankings.

  • Pharming: Sie werden auf eine gefälschte Website umgeleitet und Ihre Zugangsdaten werden gestohlen.
  • Phishing: Sie werden durch eine täuschend echt aussehende Mail aufgefordert, Ihre Kontodaten zu überprüfen.
  • Skimming: Betrüger lesen Ihre Kartendaten aus und können so Geld abheben (in Bezug auf ein Konto bei uns).

Perfekte Ergänzung: Das Internet-Plus-Paket

Ihr Rechtschutz im Internet

Immer häufiger wird neben der Kriminalität im Internet auch über das Darknet berichtet. Hier können Ihre persönlichen Daten für anonyme Geschäfte ebenfalls weitergegeben und missbraucht werden.
Das Internet-Plus-Paket beobachtet Ihre Daten im Darknet und löscht diese. Auch rufschädigende Inhalte werden entfernt. Außerdem erhalten Sie professionelle Hilfe im Fall von Cybermobbing.

6 Tipps zum Schutz vor Cybercrime

Dies gilt vor allem für Ihr Antiviren-Programm und Betriebssystem. Hacker verwenden häufig bekannte Sicherheitslücken, um sich Zugriff auf Ihr System zu verschaffen. Updates schließen diese Lücken und verringern das Risiko, ein Ziel von Cyberangriffen zu werden.

Nutzen Sie für verschiedene Websites nie dasselbe Passwort und ändern Sie Ihre Passwörter regelmäßig. Empfohlen wird außerdem eine Kombination von mindestens 10 Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen.

Angebliche Rechnungen, Kontoauszüge oder Verträge: Generell sollten Sie bei Anhängen von unbekannten Absendern vorsichtig sein. Das gleiche gilt auch für Links in Spam-Mails. Häufig landen Sie auf nachgebauten Webseiten, mit dem Ziel, Ihre persönlichen Daten abzugreifen.

Überprüfen Sie daher genau den Absender, sprich die vollständige E-Mail-Adresse. Stimmt die Domain? Oder weist diese vielleicht einen Rechtschreibfehler auf?

Enthält die E-Mail Drohungen und setzt Ihnen enge Fristen, handelt es sich in der Regel um einen Betrugsversuch.

Wenn Sie ein anrufendes Unternehmen (z. B. Ihre Bank) nach Ihren Daten fragt, legen Sie auf. Rufen Sie stattdessen das Unternehmen zurück und nutzen Sie die Telefonnummer der offiziellen Webseite, um sicherzustellen, dass Sie wirklich mit dem Unternehmen sprechen und nicht mit einem Cyberkriminellen.

Verwenden Sie dafür idealerweise ein anderes Telefon, denn Cyberkriminelle sind in der Lage, die Leitung offen zu halten. In so einem Fall sprechen Sie trotzdem weiter mit den Cyberkriminellen, auch wenn Sie denken, dass Sie die Nummer nun selbst gewählt haben. Die Kriminellen können dann vorgeben, von der Bank oder von einer anderen Organisation zu sein.

Schauen Sie sich die URLs an, auf die Sie klicken. Sehen diese echt aus? Vermeiden Sie es, auf Links mit unbekannten oder betrügerisch aussehenden URLs zu klicken.

Wenn Ihre Internet-Sicherheitslösung Funktionen wie das Absichern von Online-Transaktionen anbietet, stellen Sie sicher, dass diese aktiviert ist, bevor Sie online finanzielle Transaktionen ausführen.

Unsere Tipps sollten Ihnen dabei helfen, kein Opfer von Cyberkriminalität zu werden. Trotzdem ist es wichtig, schnell zu erkennen, dass Sie Opfer von Cyberkriminellen geworden sind.

Behalten Sie darum Ihren Kontoauszug im Auge und klären Sie unbekannte Transaktionen mit Ihrer Bank. Die Bank kann herausfinden, ob es sich um Betrug handelt.

Hier finden Sie Informationen zur Versicherungsvermittlungsverordnung (VersVermVO) der Sparda-Bank West eG.

Wir sind sehr gerne für Sie da.

Termin vereinbaren

Termin vereinbaren

Schreiben Sie uns

Schreiben Sie uns

0211 23 93 23 93

0211 23 93 23 93

Filialfinder

Filialfinder
Kontakt
Vor Ort
Termin
FAQ
Kontakt

Rufen Sie uns an - wir sind gerne rund um die Uhr für Sie da.

0211 23 93 23 93

Hilfe zum Online-Banking:
0211 23 93 23 88
(Mo. bis Fr. von 8:00 bis 20:00 Uhr)

Sie möchten uns Ihr Anliegen schreiben?

Vor Ort

Immer in Ihrer Nähe

Finden Sie schnell und einfach den Weg zur nächsten Filiale oder die nächste kostenfreie Möglichkeit zum Geldabheben.

Termin

Terminvereinbarung

Vereinbaren Sie gerne online Ihren Beratungstermin in einer unserer Filialen.

Übrigens: Bei vielen Themen können Sie sich auch online oder telefonisch beraten lassen!

Wir freuen uns auf Sie!

FAQ

Sie haben Fragen? Wir die Antworten!