Sparda-Bank West eG
Login

Bitte wählen Sie Ihr Bankinstitut

»WIR surfen sicher.«

Sicheres Banking: Hier finden Sie aktuelle Sicherheitshinweise

Phishing-Variante zur Mobilrufnummer

20.12.2018

Achten Sie beim Online-Banking auf eine neue Phishing-Variante, zu der uns Stand heute noch sehr wenige Informationen zur Verfügung stehen.

Wie erkenne ich, dass ich betroffen bin?

  • Auffällig ist, dass die Adresszeile oder der Zertifikatsbereich (mit Schloßsymbol) des Browsers nicht grün unterlegt ist.
  • Nach dem Login werden Ihnen auf der Startseite keine Salden angezeigt.
  • Kurz darauf öffnet sich ein kleines Fenster mit dem Titel Sicherheitskontrolle. Darin werden Sie aufgefordert, Ihre Mobilfunknummer einzugeben (s. Beispielgrafik).
  • Haben Sie die Rufnummer eingegeben, erhalten Sie eine Nachricht auf Ihr Mobiltelefon mit einem schädlichen Link (s.rechts).



Was kann ich tun?

  • Geben Sie keinesfalls Ihre Mobilfunknummer ein!
  • Tippen Sie keinesfalls auf den Link in der ggfs. erhalteten SMS. Löschen Sie diese Nachricht unverzüglich!
  • Tätigen Sie keinesfalls Transaktionen!
  • Beenden Sie sofort die Onlinebanking-Sitzung!
  • Loggen Sie sich von einem nicht infizierten Rechner in das Online-Banking ein und sperren Sie Ihren Online-Zugang (Service-Center, Zugang verwalten, Banking sperren)
  • Setzen Sie sich alternativ telefonisch mit uns in Verbindung, um Ihren Online-Zugang zu sperren.



Sobald uns weitere Hinweise zur Herkunft und Wirkungsweise dieses Angriffsszenarios vorliegen, ergänzen wir diese hier für Sie.

Beispiel der Phishing-Mail

Phishing-Mail im Namen der Berliner Sparkasse

18.12.2018

Wir informieren Sie über eine aktuell kursierende Phishing-Mail im Namen der Berliner Sparkasse.

Diese Phishing-Mail kann auch in anderen Varianten und im Namen anderer Geldinstitute versendet werden.

Sollten Sie diese oder eine ähnliche Mail erhalten haben, klicken Sie keinesfalls auf die darin befindliche Verknüpfung (Link) und löschen Sie diese Mail unverzüglich!

Beispiel der Phishing-Mail

Warnung vor der Schadsoftware "Emotet"

12. Dezember 2018

Aktuell verbeitet sich die Schadsoftware "Emotet" rasant.

Seien Sie beim Lesen von E-Mails aus vermeintlich vertrauenswürdigen Quellen skeptisch, auch wenn diese angeblich von Freunden, Kollegen oder bekannten Institutionen stammen.

Höchste Sensibilität ist insbesondere beim Öffnen von Dateianhängen geboten, über die sich die Schadsoftware verbreitet. Zudem wird weitere Schadsoftware aus dem Internet nachgeladen, die unter anderem auch den Banking-Trojaner "Trickbot" enthält.

Wir empfehlen Ihnen dringend, die hier verlinkten Hinweise des BSI zu lesen.

Betrugsversuch zu paydirekt

17. Oktober 2018

Zur Zeit befinden sich betrügerische Mails im Umlauf, die angeblich von paydirekt stammen.

Haben auch Sie eine ähnliche Mail erhalten, reagieren Sie nicht darauf, klicken Sie keine Links an und löschen Sie die Mail!

Betrugsversuch

Phishing von Mobildaten

21. September 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

Wir informieren Sie über eine neue Phishing-Masche:

Die Sparda Bank fordert Sie nicht auf aus Sicherheitsgründen Ihr Mobilgerät zu synchronisieren.

Tätigen Sie keine Eingabe und wenden Sie sich an Ihre Sparda Bank.

Pishing -nfo

Phishing-Mail zur Kreditkarte

30. Juli 2018

Aktuell nehmen wir Phishing-Mails zur Kreditkarte zur Kenntnis, die von unterschiedlichen Absendern (z. B. info@sparda-services.org, info@sparda-services.de) versendet werden.

Haben auch Sie diese Mail erhalten, klicken Sie keine Links an und löschen diese Mail bitte sofort!

Hinweis zum Pishing E-Mail

Anrufe angeblicher "Microsoft-Mitarbeiter"

22. Januar 2018

Erneut warnen wir vor Anrufen vermeintlicher "Microsoft-Mitarbeiter"!

Unsere Kunden werden von angeblichen Microsoft-Mitarbeitern angerufen. Diese unterstellen dem Kunden entweder die Nutzung einer Software ohne Lizenz (Raubkopie) oder weisen auf einen vermeintlichen Virenbefall des genutzten Computers hin. Gegen eine Geldzahlung bieten die Täter die Reparatur per Fernwartung und/oder eine gültige Lizenz an.

Diese Telefonate werden meist in englischer Sprache geführt. Statt die Rechner zu reparieren, werden diese manipuliert. Diese Vorgänge enden mit unauthorisierten Online-Überweisungen meist auf Bankverbindungen von Zahlungsdienstleistern.

Microsoft-Mitarbeiter rufen Sie niemals initiativ an. Beenden Sie derartige Telefonate unverzüglich!

Wir sind sehr gerne für Sie da.

Termin vereinbaren

Termin vereinbaren

Schreiben Sie uns

Schreiben Sie uns

0211 23932393

0211 23932393

Filialfinder

Filialfinder
Kontakt
Vor Ort
Termin
FAQ
Kontakt

Rufen Sie uns an - wir sind gerne rund um die Uhr für Sie da.

0211 23932393

Aufgrund des außergewöhnlich hohen Anrufaufkommens kann es zu Wartezeiten kommen.

Vor Ort

Immer in Ihrer Nähe

Finden Sie schnell und einfach den Weg zur nächsten Filiale oder die nächste kostenfreie Möglichkeit zum Geldabheben.

Termin

Termin

In unseren Filialen beraten wir Sie gerne direkt zu allen Themen!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

  Lädt... 
FAQ

Sie haben Fragen? Wir die Antworten!