Sparda-Bank West eG
Login

Bitte wählen Sie Ihr Bankinstitut

Aktuelle Informationen

Rund um die Sparda-Bank

Allgemeine Informationen

Zahl Oktober minus 2,19

Zahl des Monats: Minus 2,19

1. Oktober 2021

Im zweiten Quartal 2021 ist nun das eingetreten, was Experten schon länger befürchtet hatten: der Realzins hat mit minus 2,19 Prozent einen neuen historischen Tiefpunkt erreicht.

Sparbücher und andere Zinsanlagen, wie etwa Tagesgelder, werfen schon lange kaum noch etwas ab. Durch die steigende Inflation schmilzt quasi das Geld auf Bankkonten so schnell wie schon lange nicht mehr: 269 Euro hat jeder Deutsche im Durchschnitt im ersten Halbjahr 2021 verloren.

Unsere neuen Themenwelten

10. August 2021

Kennen Sie schon unseren neuen Menüpunkt "Themenwelten"? Demnächst finden Sie hier viele unterhaltsame Seiten rund um die Themen Geldanlage, Wohnen, Banking und Payment.

Bei unserem Auftakt geht es rund um das Thema Geldanlage und hier insbesondere ums regelmäßige Sparen. Sparen? Und dann auch noch regelmäßig? Das klingt zunächst nach Anstrengung und nach Verzicht. Denn in unseren Köpfen ist das Sparen oft unterbewusst mit negativen Gedanken verbunden. Schließlich heißt es umgangssprachlich nicht umsonst, dass wir uns „Dinge vom Mund absparen“. Darum ist es wichtig, sich bewusst zu machen, dass sich durch angemessenes Sparen auf Dauer viel Genuss ermöglichen lässt.

Hund auf Sofa

Online-Live-Event am 30. Juni

Geldanlage in Zeiten ohne Zinsen

Keine Zinsen auf dem Sparkonto – vor wenigen Jahren undenkbar, heute leider Realität und ein Ende der Nullzinspolitik ist nicht abzusehen. Negativzinsen, Verwahrentgelt, welche Alternativen gibt es und wie kann ich mein Geld sicher anlegen und doch Erträge erzielen? Solche Themen beschäftigen derzeit viele unserer Kunden.
Die n-tv-Moderatorin und Wirtschaftsjournalistin Sabrina Marggraf stellte diese und weitere Fragen ihren Talk-Gästen bei unserem Online-Live-Event „Geldanlage in Zeiten ohne Zinsen“:

Die wichtigsten Fragen und Antworten haben wir noch einmal für Sie zusammengefasst.

Fotoaktion: Erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

03. Mai 2021

Unser Fotowettbewerb ist in eine neue Runde gestartet. Unter dem Motto "Gemeinschaft" können Sie Ihre Geschichte mit anderen teilen. Ab sofort können Sie Ihre Bilder hochladen, voten lassen und mit etwas Glück einen tollen Preis gewinnen.

Einführung von Verwahrentgelt und Negativzinsen

7. April 2021

Sicher haben Sie in den vergangenen Monaten in den Medien verfolgt, dass eine Vielzahl von Banken und Sparkassen wegen der langfristig andauernden Niedrigzinsphase die negative Verzinsung der Geldanlagen ihrer Kunden eingeführt hat. Grund dafür ist die Tatsache, dass Banken für die Verwahrung ihrer Kundengelder bei der Europäischen Zentralbank (EZB) ein Entgelt in Höhe von 0,5 Prozent zahlen müssen.

Die Sparda-Bank West hat lange versucht, die Weiterberechnung dieser Negativzinsen an ihre Kunden zu verhindern. Im Sinne unserer genossenschaftlichen Werte und des Förderauftrags gegenüber allen Mitgliedern sehen wir uns nun gezwungen zu handeln. Daher haben wir zum 1. April 2021 ein Verwahrentgelt bzw. Negativzinsen für Einlagen auf Giro- und Tagesgeldkonten eingeführt. Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen. Auf jeden Fall haben wir eine moderate Lösung gefunden, die angemessene Freibeträge für unsere Sparerinnen und Sparer zulässt.

Auf einen Blick – das ändert sich bei Giro- und Tagesgeldkonten
Die Sparda-Bank West hat sich bei der Einführung von Verwahrentgelt und Negativzinsen für eine transparente und faire Lösung entschieden. Seit dem 1. April 2021 gilt Folgendes:
Girokonten: Für Einlagen, die einen Freibetrag von 25.000 Euro überschreiten, werden – 0,5 Prozent p. a. als Verwahrentgelt fällig. Unterhalten Bankkunden mehrere Girokonten, gilt für Zweit-, Drittkonten etc. kein Freibetrag und das Verwahrentgelt wird ab dem ersten Euro berechnet.
Tagesgeldkonten:
Aus dem SpardaCash wurde zum 1. April das SpardaTagesgeldkonto. Für Einlagen, die einen Freibetrag von 50.000 Euro überschreiten, werden –0,5 Prozent p. a. als Negativzinsen fällig. Besitzen Bankkunden weitere Tagesgeldkonten, gilt der Negativzins für alle weiteren Tagesgeldkonten ab dem ersten Euro.

Was ist für Sie als Kundin oder Kunde zu tun?
Etwa 90 Prozent unserer Kunden sind aufgrund der Freibeträge gar nicht von der Neuregelung betroffen. Solange wir Sie nicht kontaktieren, ändert sich für Sie nichts. Wir schreiben unsere Kunden nach und nach an und schließen mit betroffenen Personen jeweils eine entsprechende Vereinbarung.

Wir zeigen Alternativen auf
Mit Blick auf eine langfristig positive Vermögensentwicklung beraten wir Sie gern über zeitgemäße Formen der Geldanlage. Im Rahmen unserer SpardaFinanzplanung unterstützen wir Sie gern dabei, Ihren Anlagemix zu optimieren. Vereinbaren Sie dazu einfach einen Termin mit uns. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen

Mietkaution

Mietkautionsversicherung

16. März 2021

Mit dem Mietvertrag für eine neue Wohnung wird in der Regel auch gleich eine Kaution fällig. Möchte man den Betrag nicht auf einen Schlag bezahlen, kann man in Absprache mit dem Vermieter stattdessen eine Mietkautionsversicherung abschließen. So bleibt mehr Geld zum Beispiel für eine anstehende Renovierung oder die Anschaffung neuer Möbel zur Verfügung.

Zeichnen Sie jetzt bis zu 200 Genossenschaftsanteile

25. Februar 2021

Von Wilhelmshaven bis Aachen: An insgesamt 41 Standorten sind wir für unsere Kunden da. Und viele davon sind bei uns mehr als nur Kunden: Sie sind auch Mitglieder der Sparda-Bank West und damit echte Teilhaber ihrer Genossenschaftsbank. Das bedeutet konkret: Ihre Stimme zählt bei der Wahl der Mitgliedervertreter. Auf dieses Weise können sie aktiv mitgestalten und mitentscheiden, wie sich unsere Bank weiterentwickelt.

Ein Anteil für nur 52 Euro
Alle Neu- und Bestandskunden haben die Gelegenheit, bis zu 200 Genossenschaftsanteile je Person in Höhe von jeweils 52 Euro zu erwerben. Das entspricht bei maximal 200 möglichen Anteilen einem Beteiligungswert von bis zu 10.400 Euro an ihrer Sparda-Bank West.

Gemeinsam stark für die Region
Wer seine Genossenschaftsanteile jetzt erwirbt, schafft damit die Basis für weiteres Wachstum und trägt dazu bei, dass sich unsere Sparda-Bank noch stärker für die Region und die Menschen vor Ort einsetzt - und sie so ihren genossenschaftlichen Auftrag umsetzt. Ihre neuen Anteile zeichnen Sie am besten in Ihrer Sparda-Bank Filiale. Dort gibt es auch weitere Informationen, wie zum Beispiel zur Dividendenzahlung und zu den Chancen und Risiken.

Oder nutzen Sie unser unten beigefügtes Auftragsformular für den Kauf weiterer Anteile. Einfach herunterladen, ausfüllen und per Post an uns schicken.

Wir sind sehr gerne für Sie da.

Termin vereinbaren

Termin vereinbaren

Schreiben Sie uns

Schreiben Sie uns

0211 23 93 23 93

0211 23 93 23 93

Filialfinder

Filialfinder
Kontakt
Vor Ort
Termin
FAQ
Kontakt

Sie haben Fragen rund um unser Schreiben zum BGH Urteil? Nutzen Sie unsere Aktionshotline:

0211 23932 4500 

Nur zu diesem Thema.
Mo. bis Fr. von 9 bis 18 Uhr.

Für alle anderen Anliegen:
0211 23 93 23 93 (rund um die Uhr)

Vor Ort

Immer in Ihrer Nähe

Finden Sie schnell und einfach den Weg zur nächsten Filiale oder die nächste kostenfreie Möglichkeit zum Geldabheben.

Termin

Terminvereinbarung

Vereinbaren Sie gerne online Ihren Beratungstermin in einer unserer Filialen.

Übrigens: Bei vielen Themen können Sie sich auch online oder telefonisch beraten lassen!

Wir freuen uns auf Sie!

FAQ

Sie haben Fragen? Wir die Antworten!