Sparda-Bank West eG
Login

Bitte wählen Sie Ihr Bankinstitut

Haustypen im Überblick

So macht Wohnen Spaß: die beliebtesten Häusertypen

Fertighaus, Architektenhaus, Tiny House, ...

Sie überlegen zu bauen oder suchen für sich und Ihre Liebsten nach dem perfekten Haus? Dann lassen Sie sich inspirieren: Unsere Bildergalerie zeigt Ihnen wunderbare Traumhäuser vom Tiny House bis zur Premiumklasse.

Darüber hinaus erklären wir, wie individuell ein Fertighaus sein kann, was für oder gegen ein Architektenhaus spricht und worauf Sie beim Kauf vom Bauträger unbedingt achten sollten.

In diesen Häusern werden Wohnträume wahr!

Was ist Ihr Haustyp: Tiny House, Holzhaus, Bungalow, Mehrgenerationenhaus, ...?

*Sie werden auf eine Seite außerhalb des Verantwortungsbereiches der Sparda-Bank weitergeleitet. Für den Inhalt der vermittelten Seite haftet nicht die Sparda-Bank, sondern der Herausgeber dieser Webseite.

Das Fertighaus

Fertighäuser sind inzwischen ein Langzeittrend!

Im Jahr 2020 waren laut Statistischem Bundesamt 22,2 Prozent aller neu genehmigten Ein- und Zweifamilienhäuser in Deutschland Fertighäuser – so viel wie noch nie.

Bei Fertighäusern kümmert sich der Hersteller um das Haus, der Käufer in der Regel um Bodenplatte oder Keller. Bei Modellen mit Holzplatten oder -balken werden Dach-, Wand- und Deckenelemente weitgehend vorgefertigt und binnen zwei Tagen auf dem Fundament zusammengesetzt. Es gibt aber auch vorgefertigte Wände aus Stein, Ziegel oder Beton.

Fertighaus heißt übrigens nicht „One size fits all“: Der Bauherr kann bei der Planung eines Fertighauses (Bausubstanz, Größe, Grundriss, Treppenhaus, Fenster und Türen usw.) ebenso mitreden wie bei der Gestaltung der Innenausstattung und Fassade (sogenannte Bemusterung).

Wie robust ist ein Holzfertighaus?

So robust ist ein Fertighaus

Das Tiny House

Das "winzige Haus" ist ein charmanter Sonderfall

Eine Art Fertighaus ist auch das Tiny House (zu Deutsch: „winziges Haus“). Puristen meinen damit bis zu 37 m2 Wohnfläche.

Ein Tiny House besitzt keine festen Fundamente und lässt sich somit theoretisch verschieben. In den USA verfügen viele Tiny Houses über Räder. Bei uns rückt im Falle eines Ortswechsels eher der Baukran an. Toilette, Wasch- und Kochgelegenheit müssen direkt im Haus oder auf dem Grundstück vorhanden sein.

Wer das Tiny House als Erstwohnsitz nutzen möchte, muss den örtlichen Flächennutzungs- bzw. Bebauungsplan und/oder die Ortsgestaltungssatzung beachten sowie eine Baugenehmigung beantragen. Die Preisspanne für Tiny Houses liegt grob zwischen 35.000 und 120.000 Euro.

Tiny_House

Das Architektenhaus

Ein Haus für besondere Wünsche!

Statt eines Hausherstellers können Sie auch einen Architekten beauftragen – mit verschiedenen Leistungen von der Planung bis zur Schlüsselübergabe.

Entwurf Architektenhaus
  • Kein anderes Haus lässt Ihnen so viel Platz für individuelle Wünsche. Der Architekt kennt auch die baulichen und rechtlichen Bestimmungen und weiß, was sich umsetzen lässt.
  • Der Architekt findet sicher eine Lösung für schwierig geschnittene Grundstücke, etwa eine Hanglage. Ein Fertighaus entsprechend anzupassen, kostet extra.
  • Der Architekt kümmert sich auf Wunsch um alle Gewerke und die Kontrolle der Handwerker.
  • Es erwarten Sie Extrakosten, etwa in Höhe von zehn Prozent der sogenannten Nettobausumme. Das Honorar orientiert sich in der Regel an der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI).
  • Der Bau eines Architektenhauses dauert länger als bei einem Fertighaus. Von der gemeinsamen Besichtigung des Grundstücks bis zur ausführungsreifen Planung kann einige Zeit vergehen.
  • Anders als bei einem Bauträger müssen Sie bereits ein Grundstück haben.



Bauen per Bauträger

Ziemlich praktisch: Ein Haus vom Bauträger

Sie möchten weder einen Fertighaushersteller noch einen Architekten beauftragen? Eine verbreitete Alternative ist ein Bauträger.

Er kauft in der Regel eine große unbebaute Grundfläche und verkauft dann einzelne bebaute Parzellen oder Wohneinheiten weiter. Er plant das Bauvorhaben und kümmert sich um die Baufirmen.

Als Käufer müssen Sie sich also weder mit Behörden noch mit Handwerkern auseinandersetzen. Zudem ist ein Hauskauf vom Bauträger meist deutlich günstiger als ein Hausbau in Eigenregie – nicht zuletzt, weil der Bauträger zu einem gewissen Grad standardisierte Hausmodelle anbietet, deren Kosten gut kalkulierbar sind.

Neubaugebiet

Das sollten Sie beim Kauf vom Bauträger beachten

Checkliste für den Kauf vom Bauträger

So praktisch der Kauf vom Bauträger klingen mag – damit Sie böse Überraschungen vermeiden, sollten Sie den Baupartner unbedingt vorab prüfen, den Kaufvertrag gründlich lesen und immer nur das bezahlen, was schon fertig ist!

Um bei der finalen Bauabnahme auf der sicheren Seite zu sein, bringen Sie am besten einen eigenen Gutachter mit. Verbraucherschutzorganisationen wie der Bauherren-Schutzbund, der Verband Privater Bauherren und Wohnen im Eigentum vermitteln Ihnen den richtigen Experten.

Unsere Checkliste zum Download hilft Ihnen dabei, von Anfang an auf einige Dinge zu achten.

Kalenderblatt
Lars Teigeler

Haben Sie Ihr Traumhaus gefunden?

Wir unterstützen Sie beim Hauskauf mit einer fairen Baufinanzierung!

"Die Sparda-Bank hat allein im ersten Quartal 2021 mehr als 1.500 Eigenheime finanziert. Wir würden uns sehr freuen, auch Sie auf diesem spannenden Weg begleiten zu dürfen.

Unsere Baufinanzierungsmodelle sind verständlich, fair und unkompliziert. Unter anderem deshalb haben die Sparda-Banken im Test 'Die größten Baufinanzierer Deutschlands' von FOCUS-MONEY das Gesamturteil sehr gut und den Titel 'fairster Baufinanzierer' erhalten."

Lars Teigeler, Sparda-Filialleiter in Rheine

> Lernen Sie unsere maßgeschneiderten Finanzierungsangebote kennen!

Weitere Artikel zu den Themen Hauskauf und Modernisierung finden Sie hier:

Adieu Miete

Kaufen oder mieten? Welcher Typ sind Sie?

Fünf Schritte ins Eigenheim

So kommen Sie in die eigenen vier Wände.

Modernisieren

Hier finden Sie triftige Gründe.

Fotos und Grafiken: Adobe Stock (VectorMine), BAUMEISTER-HAUS, bohus, Fjorborg, OKAL Haus, pixabay (Catkin, Memed_Nurrohmad, parblusa), Tiny House Diekmann [2], Town & Country Haus, Viebrockhaus AG, WeberHaus [2], ZimmerMeisterHaus/Mohr [2], Sparda-Bank West

Wir sind sehr gern für Sie da.

Termin vereinbaren

Termin vereinbaren

Schreiben Sie uns

Schreiben Sie uns

0211 23 93 23 93

0211 23 93 23 93

Online-Beratung

Online-Beratung
Kontakt
Vor Ort
Termin
FAQ
Kontakt

Sie haben Fragen rund um unser Schreiben zum BGH Urteil? Nutzen Sie unsere Aktionshotline:

0211 23932 4500 

Nur zu diesem Thema.
Mo. bis Fr. von 9 bis 18 Uhr.

Für alle anderen Anliegen:
0211 23 93 23 93 (rund um die Uhr)

Vor Ort

Immer in Ihrer Nähe

Finden Sie schnell und einfach den Weg zur nächsten Filiale oder die nächste kostenfreie Möglichkeit zum Geldabheben.

Termin

Terminvereinbarung

Vereinbaren Sie gerne online Ihren Beratungstermin in einer unserer Filialen.

Übrigens: Bei vielen Themen können Sie sich auch online oder telefonisch beraten lassen!

Wir freuen uns auf Sie!

FAQ

Sie haben Fragen? Wir die Antworten!