Sparda-Bank West eG
Login

Bitte wählen Sie Ihr Bankinstitut

Familie Sommer

Auch wir bleiben zu Hause!

Eigentlich wollte Familie Sommer in den Urlaub fahren - daraus wurde nichts!

Nun verbringt die Familie viel Zeit zu Hause. Der gesamte Wohnbereich ist ein einziges Homeoffice – Chaos pur! Wegen der Schulschließung vor etlichen Wochen sucht Mutter Anja nach immer neuen Möglichkeiten, ihre Familie zu beschäftigen. Alle versuchen, das Beste aus der Situation zu machen und wir begleiten sie ein wenig in ihrem Alltag. Tipp: Um keine Folge von Familie Sommer zu verpassen folgt uns auf Facebook!

Familie Sommer, das sind:

Mutter Anja fotografiert

Papa Alex und Mama Anja

Mama ist der Motor der Familie, immer auf der Suche nach neuen Ideen. Ihre Leidenschaft: Fotografie.

Papa Alex ist seit Wochen im Home Office. Als tägliches Workout hat er schon mal den Garten frühlingsfit gemacht.

Oma Hilde mit Hund

Oma Hilde

72 Jahre, aber fit wie ein Turnschuh.

Vor Corona hat sie zwar keine Angst, möchte aber trotzdem auf der sicheren Seite sein, falls sie mal in Quarantäne muss. Wie geht das eigentlich mit diesem Online-Banking?

Vater Alex am Rechner

Sohn Ben und Tochter Laura

Ben, Mädchenschwarm, macht demnächst sein Abi. Er ist BVB-Fan durch und durch.

Schwester Laura ist ein kleiner Frechdachs und geht ihm manchmal ganz schön auf den Zwirn. Ihr Hobby: das Longboard.

Kuchen am letzten Ferientag

Folge 18: Der letzte Ferientag

Kaum zu glauben, aber die Sommerferien sind schon wieder um. „Für unseren letzten gemeinsamen Ferientag habe ich mit den Kindern noch einmal unseren Lieblings-Schoko-Nuss-Kuchen gebacken“, sagt Alex. Ab morgen wird er wieder vom Büro in der Innenstadt aus arbeiten. Anja bleibt vorerst noch im Home Office, weil sie bei der Arbeit nicht so zu ihren Kollegen auf Distanz gehen kann, wie es zu Coronazeiten angebracht ist. Ben und Laura freuen sich tatsächlich auf die Schule. Endlich können sie ihre Freunde wiedersehen und an einem halbwegs normalen Unterricht teilnehmen. „Das hätte ich mir vor einem halben Jahr nicht träumen lassen,“ sagt Ben. „Ich freue mich so auf die Schule – Maske hin oder her.“ „Haha,“ kontert Laura. „Das hört sich morgen schon wieder ganz anders an, wenn ich dich um halb sieben wecken muss“.

Mal sehen, was das Jahr noch so an Überraschungen für Familie Sommer bereithält. Es bleibt auf jeden Fall spannend in dieser Zeit - sicher auch bei uns allen.

Folge 17: Im Sparda-Bank Sommernachtskino

Ben ist gelangweilt. Der geplante Sommerurlaub mit seinen Freunden ist coronabedingt ins Wasser gefallen. Auch fußballtechnisch ist momentan nicht viel los. Und für das Wochenende steht auch noch nichts auf dem Plan. Alex hat die zündende Idee. „Was hältst du von einem Männerabend in Münster? Da ist seit dieser Woche wieder das Sparda-Bank Sommernachtskino.“

Gesagt, getan. Kurze Zeit später haben beide online die Tickets für ihren Lieblingsfilm gebucht. Dieses Mal gibt es sogar feste Plätze. Und auch Snacks und Getränke kann man bequem vom Platz aus über eine App bestellen und bezahlen. Gut versorgt mit Popcorn und Getränken genießen die beiden den lauen Sommerabend mit ihrem Blockbuster unter freiem Himmel.

Sparda-Bank Sommernachtskino
Zeitgemäß sparen

Folge 16: Zeitgemäß sparen

Anja hat diese Woche Urlaub und besucht endlich ihre Freundin Vanessa. Denn Vanessa ist im März das erste Mal Mama eines kleinen Jungen geworden. Gemütlich bei Kaffee und Kuchen erzählen sich die Freundinnen, wie es ihnen in den ganzen Wochen ergangen ist und bringen sich gegenseitig auf den neusten Stand.

„Hach Anja, ich freu mich ja so über deinen Besuch. Und was mir gerade noch einfällt: Habt ihr eigentlich ein Sparbuch für eure Kinder? Wir möchten gern jeden Monat etwas Geld für den kleinen Mann zurück legen!“ „Ein Sparbuch nicht, aber wir haben einen Sparplan für jedes Kind abgeschlossen. Das ist zeitgemäßer, denn auf die Sparbücher gibt es keine Zinsen mehr.“ Die beiden Frauen tauschen sich noch ein wenig zu dem Thema aus und Vanessa findet die Idee toll, hat allerdings durch den jungen Nachwuchs keine Zeit in der Filiale vorbei zu schauen. „Das brauchst du auch gar nicht! Im letzten Newsletter der Sparda-Bank wurde erst darüber berichtet. Das nennt sich MeinInvest – und das kannst du alleine am Computer nutzen, oder du vereinbarst ein Telefonat und man begleitet dich quasi telefonisch beim Abschluss über MeinInvest. Da kannst du alle Fragen stellen die du möchtest und kannst nichts falsch machen.“

Bereits eine Woche später hat Vanessa den Sparplan für ihren Sohn angelegt und bei der Gelegenheit auch gleich das Geld von ihrem alten Sparbuch umgeschichtet.

Folge 15: Die Absage

Der Plan für das Wochenende stand seit Wochen fest - Ben wollte seinen Freund Felix anfeuern! Der wollte nämlich am 28. Juni beim Sparda Münster City Triathlon starten. Die beiden Freunde haben sogar einige Trainingseinheiten gemeinsam absolviert und deshalb wollte Ben natürlich auch beim großen Tag dabei sein und seinem Freund zujubeln.

Naja immerhin hat Felix seine Startgebühr, dank einer Spende der Sparda-Bank West, komplett zurückbekommen und das Event findet jetzt virtuell statt – dann feuert Ben seinen Freund halt an dessen virtueller Marathonstrecke an.

Der Triathlon
Es ist noch nicht zu spät

Folge 14: Es ist noch nicht zu spät

„Wo bleibt sie denn nur?…“ Anja schaut auf ihre Uhr. Ihre Schwester Inge ist mal wieder viel zu spät dran. Normalerweise kennt sie das sonst nur von anderen Müttern, deren klassische Ausrede die lieben Kleinen sind – aber da Inge weder Mann noch Kinder hat, ist Anja auf die Ausrede gespannt. Nach weiteren 5 Minuten taucht Inge dann auch endlich auf. „Entschuldige bitte die Verspätung. Aber ich musste erst noch mit meiner Bank telefonieren, aber jetzt erzähl doch erstmal. Wie war es bei der Arbeit?“ Anja ist Innenarchitektin und betreut aktuell den Neubau des Rathauses mit. Heute war die Vorstellung von Anjas Konzepten.

Zwei Kaffee und einen Eisbecher später. „So, nun aber genug von mir und der Arbeit und zurück zu deiner Bank. So häufig regst du dich über den schlechten Service und die Beratung auf – warum tust du dir das freiwillig an? Wieso wechselst du nicht einfach? Wir sind auch vor 2 Jahren zur Sparda-Bank gewechselt, weil Mama immer sehr zufrieden war und bereuen es keine Sekunde. Außerdem war es einfach und unkompliziert. Das schont deine Nerven und von den 25 Euro Werbeprämie gönnen wir uns unser nächstes Eis! Und außerdem… für einen Wechsel ist es nie zu spät – auch wenn du immer zu spät kommst! Aber die Bank kannst du dann nicht mehr als Ausrede nehmen.“ kichert Anja. Herrlich, diese Geschwisterliebe.

Folge 13: Sie haben im Lotto gewonnen!

Leider ist es an diesem Sonntag eher grau und regnerisch, also hatte sich Familie Sommer dazu entschlossen, mal wieder ein Gesellschaftsspiel zu spielen. Auch Tante Inge, Anjas aus Überzeugung familienlose Schwester, ist dabei. Während der Partie geht es heiß her. Es wird gescherzt und gelacht.
Oma Hilde ist am Zug. Sie kommt auf ein Ereignisfeld und zieht eine Karte. „Sie haben im Lotto gewonnen!“ Anja ist ganz neidisch. „Ich habe nie so ein Glück. Weder im Spiel noch im richtigem Leben!“ Lächelnd sackt Oma Hilde das Geld ein und antwortet. „Ich scheinbar schon – letzten Monat habe ich sogar 500 Euro beim Gewinnsparen gewonnen!“ Fragende Blicke. Daraufhin erklärt Hilde. „Das läuft über unsere Sparda-Bank. Ein Gewinnsparlos gibt’s für 5 Euro. Davon wird der Großteil gespart und ein kleinerer Teil ist quasi der Lotterieeinsatz. Obendrauf unterstützt man mit jedem Los sogar soziale Projekte!“ Alle sind begeistert und sich schnell einig: super Sache.

Sie haben im Lotto gewonnen
Oma Hilde telefoniert

Folge 12: Geldanlage für die Enkelkinder

„Das Online Banking habe ich inzwischen ja schon richtig gut im Griff“ freut sich Oma Hilde.

Aber warum ist der Kontostand auf ihrem Girokonto so hoch wie schon lange nicht mehr? Liegt es daran, dass sie in den vergangenen Wochen deutlich weniger Geld ausgegeben hat?

Normalerweise trifft sich Hilde regelmäßig mit ihren Freundinnen in der Stadt, um Kuchen oder Eis zu essen. Und wenn sie dann noch ein neues Paar Schuhe sieht, sagt sie selten Nein.

Hilde überlegt, was sie mit dem Geld anfangen könnte … sie selbst hat ja alles, was sie braucht. Aber ihre Enkelkinder haben ständig Wünsche und je älter die Kinder werden, desto teurer werden die Bedürfnisse.

Sparkonten sind ja nicht mehr zeitgemäß, aber irgendetwas muss es doch da geben

„Am besten frage ich mal bei meiner Bank nach".

Folge 11: Dinner zu zweit!

Anja Sommer hätte wetten können, dass ihr Mann mal wieder den Hochzeitstag vergisst. Und bei dem Trubel der letzten Wochen hätte sie ihm das in diesem Jahr auch nicht ganz so übel genommen.

Aber jetzt sitzen sie hier – zu zweit an einem Tisch in ihrem Lieblingsrestaurant, das zum Glück vor einigen Tagen wieder öffnen durfte. Alle Auflagen werden eingehalten und auch die Sommers möchten ihren Beitrag leisten und zahlen natürlich kontaktlos. Das geht bequem mit ihrer Mastercard, der Kreditkarte der Sparda-Bank.

Anja und Alex im Restaurant
Oma Hilde in der Sparda-Bank

Folge 10: Wiedersehen in der Sparda-Bank

So ein Glück! Hilde ist erleichtert und froh – endlich hat ihre Filiale der Sparda-Bank wieder geöffnet!

Das mit dem Online Banking hat ja ganz gut funktioniert und ist auch eine echte Alternative, aber es ersetzt keinen persönlichen Kontakt vor Ort. Jetzt kann Hilde auf ihrer Spazierrunde mit Kalle wieder einen Abstecher zur Bank machen und vor Ort Kontoauszüge ziehen. Bei der Gelegenheit kann sie auch gleich für die kommende Woche einen Beratungstermin mit ihrem netten Kundenberater vereinbaren.

An das Wichtigste hat sie natürlich gedacht – ihr Mund- und Nasenschutz ist immer mit dabei!

Folge 9: Alex managt die Versicherungen

In den letzten Wochen hat die Familie viel Zeit zu Hause verbracht. Das bleibt natürlich nicht ohne Spuren. Anja hat deshalb für das Wochenende einen gemeinsamen Hausputz mit Alex geplant. Er blättert gerade im Kundenmagazin seiner Bank und hat eine zündende Idee. In einem Artikel liest er: „Versicherungsverträge verwalten und prüfen? Das dürfte ungefähr so beliebt sein, wie zu Hause die Fenster zu putzen oder Staub zu wischen.“ Er könnte ja einfach mal den beschriebenen kostenlosen digitalen Versicherungsmanager ausprobieren. Ob das wirklich stimmt, dass man online die Versicherungspolicen sämtlicher Anbieter bequem verwalten, vergleichen und optimieren lassen kann – ganz ohne lästigen Papierkram oder verstaubte Aktenordner? Damit könnte er zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Alex managt Versicherungen
Anja träumt vom Atelier

Folge 8: Anja träumt vom Atelier

Leider ist das Wetter heute nicht so besonders. Alex muss lange arbeiten, Ben spielt sein neues Playstation Spiel und Laura puzzelt. Also beschließt Anja, mal wieder ein neues Do-it-yourself-Projekt zu starten. Sie hatte letztens einen alten, kleinen Schrank auf einem Flohmarkt gefunden, den sie aufpeppen wollte. Er hatte den idealen Stauraum, um ihre ganzen Stoffe, Fotoaccessoires und Bastelsachen aufzubewahren. Sie geht also in ihren Hobbyraum im Keller. „Puh. Hier ist auch kaum noch Platz“ denkt sie. Mittlerweile kommen ihre Lieblingsfotografien und Leinwände kaum noch richtig zur Geltung. Eigentlich wollte Anja schon immer ein kleines Atelier haben. Einen Ort, wo sie sich frei entfalten, ihre Fotos und Leinwände rahmen, oder einfach in Ruhe lesen kann…

Während sie bei ihrer Lieblingsmusik dabei ist, den kleinen Schrank abzuschleifen, lässt sie die Gedanken schweifen. Man könnte doch den Dachboden ausbauen! Anja fängt an zu träumen: Ein lichtdurchfluteter Dachboden ganz für sie allein. Die Schrägen mit Holz verkleidet. Im hinteren Teil eine gemütliche Leseecke und im vorderen Teil genug Platz für all ihre Utensilien. Aber warum müssen Träume Träume bleiben? Sie erinnert sich an ein Schreiben ihrer Bank zum Thema Renovieren. Mit einem Modernisierungs- und Renovierungskredit könnte man ein solches Vorhaben in die Tat umsetzen. Sie beschließt, noch heute Abend mit Alex zu reden und morgen einen Termin bei ihrer Bank zu vereinbaren.

Folge 7: Fünf Eier, drei Äpfel und einen Sack Kartoffeln bitte!

Es ist Mittwoch und wie immer macht sich Oma Hilde auf den Weg zum Bauer Lutz. Sie kauft schon seit Ewigkeiten in dem kleinen Bauerlädchen, das sich über die Jahre auch immer größerer Beliebtheit erfreut. Selbst ihr Schwiegersohn Alex, der sonst eher in der digitalen Welt unterwegs ist, kauft hier regelmäßig ein. Qualität und Geschmack überzeugen eben und obendrauf tut man auch noch etwas Gutes. Nach einem 10-minütigen Fußweg kommt Hilde auch schon an. Sie hat Glück. Aktuell ist noch nicht viel los und sie kommt schnell dran. „Ach Hallo Hilde! Was darf es denn sein?“ „Fünf Eier, drei Äpfel und einen Sack Kartoffeln, bitte Lutz!“ antwortet sie mit einem Lächeln. Es folgt der übliche Plausch. Als alles eingepackt ist und Hilde bezahlen will, fällt ihr das neue Gerät an der Kasse auf. „Ach, du hast jetzt auch so ein Teil?“ „Natürlich. Das war schon lange überfällig und das Tolle daran ist: Es ist wirklich super einfach zu bedienen! Du nimmst einfach deine Karte, hältst sie hier dran und fertig!“ Und tatsächlich. In wenigen Sekunden ist der Einkauf bezahlt. Völlig kontaktlos.

Oma Hilde geht einkaufen und zahlt kontaktlos
Familie Sommer macht eine Fahrradtour

Folge 6: Neue Fahrräder müssen her

Gemeinsam sitzt Familie Sommer am Frühstückstisch und überlegt, was sie heute bei dem schönen Wetter machen könnten. Leider fallen Tierparks, Spielplätze und Co wegen der aktuellen Situation weiter aus und erst gestern gab es den großen Waldspaziergang. „Lasst uns doch Fahrrad fahren!“ schlägt Tochter Laura vor. „Gute Idee! Lasst uns gleich nach dem Frühstück mal in die Garage schauen!“ Gesagt. Getan. Mama Anja packt die Verpflegung ein, während Papa Alex die Fahrräder für den Ausflug vorbereitet. Und schon geht es los. Doch während der Tour verschwindet die anfängliche Euphorie und Frust macht sich breit. Die Fahrräder der Kinder sind mittlerweile zu klein, die Schaltung an Alex Fahrrad hakt und Anja ist mit ihrem Mountainbike alles andere als glücklich. Schon am frühen Nachmittag sind sie zurück. Einheitliches Fazit der Familie: „Wir brauchen neue Räder!“ Doch wie? Durch die Kurzarbeit mussten sie den Gürtel enger schnallen und schließlich haben sie erst vor zwei Jahren das neue Auto mit einem Kredit finanziert… Doch genau das ist die Rettung! Alex hatte damals einen easyCredit über 15.000 Euro aufgenommen, sich aber zusätzlich eine Finanzreserve in Höhe von 5.000 Euro reservieren lassen, welche er jederzeit abrufen kann. Perfekt! Und schon am Abend sind die neuen Räder bestellt.

Folge 5: Oma Hilde und das Online-Banking

„Anleitung, Brief, Debitkarte, Laptop…“, murmelnd geht Oma Hilde die Dinge durch, die sie gleich für das Telefonat mit Ihren Bankberater Herr Schulze braucht. Sie freut sich auf das Gespräch, schließlich ist sie immer gern zur Bank gegangen und das ist schon so lange her. Ein wenig aufgeregt und nervös ist sie auch, denn schließlich ist das Online-Banking für Oma Hilde absolutes Neuland. Aber: „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!“, denkt sie sich und immerhin ist es auch eine willkommene Abwechslung und hilft gegen die Langeweile. Das Telefon klingelt. Das wird bestimmt Herr Schulze sein! „Ja, hallo? Ach hallo Herr Schulze! Wie geht es Ihnen und Ihrer bezaubernden Familie?“… Einige viele Minuten und Mausklicks später: „Jetzt nur noch hier klicken. Logout uuuuuuund fertig! Hach, das war ja gar nicht so schwer!“, freut sich Oma Hilde. Ihre erste Überweisung im Online-Banking.

Oma Hilde macht Online-Banking
Anja und Laura sehen Fotos an

Folge 4: Die Fotoaktion

Anja schaut auf dem Tablet Fotos an und fragt Laura: „Ach, erinnerst Du Dich noch, als wir an Deinem Geburtstag ein Selfie machen wollten und es plötzlich anfing zu regnen? – Wir haben so viele schöne Fotos, auch aus unserer Region“ – freut sich Mutter Anja. „Komm, lass uns zusammen schauen, welches Bild wir bei der Sparda-Bank hochladen. Diesen Monat ist unsere Region dran bei der Fotoaktion. Wäre doch gelacht, wenn wir nicht das schönste Motiv fotografiert haben."

Sie sind auch wie Anja Sommer begeisterte Hobbyfotografen und haben noch viele schöne Bilder aus Ihrer Region gespeichert? Dann machen Sie mit bei unserer Fotoaktion. Laden Sie Ihr schönstes Motiv hoch und mit etwas Glück gewinnen Sie ein tolles Produkt aus Ihrer Region.

Folge 3: Digitales Taschengeld

Vater Alex sitzt mit seinem Kaffee und seinem Tablet am Frühstückstisch. Wie immer liest er dazu die Tageszeitung. Gerade beim Sportteil angekommen, taucht Sohn Ben in der Tür auf. „Papa, ich brauch mein Taschengeld!“ „Das heißt immer noch Bitte!“, antwortet Alex etwas genervt. Er legt sein Tablet beiseite, steht auf und holt sein Portemonnaie. Kein Bargeld. Natürlich. Alex kann sich noch nicht einmal daran erinnern, wann er zuletzt am Geldautomaten war, schließlich zahlt er aktuell alles mit Karte oder dem Handy… Apropos Handy! Da kommt Alex Sommer die Idee! „Ich überweise dir dein Taschengeld auf dein Konto!“ Alex zieht sein Handy aus der Tasche und sagt nach wenigen Momenten schon: „Und Taschengeld ist überwiesen.“ Ben schaut ihn verblüfft an. Bisher hatte er sein Geld immer bar bekommen und als Schüler brauchte er sein Konto bisher nicht wirklich. Er hat zwar auch die BankingApp auf seinem Handy, aber die hatte er bisher nur ein-, zweimal genutzt. Aber Moment mal… Ben wollte sich so oder so ein neues Playstation-Spiel von seinem Taschengeld kaufen. Er hatte die Idee zwar vorübergehend auf Eis gelegt, da die Geschäfte geschlossen haben - aber er kann ja auch einfach das Spiel online bestellen! Praktisch, so ein digitales Taschengeld.

digitales Taschengeld
Vater Alex und die Finanzen

Folge 2: Klarheit bei Finanzen und Co.

Das ist eine ganz schöne Frechheit!!! Alex verengt vor Wut die Augen. Mal wieder eine Erhöhung der Strompreise - wie soll er das jetzt auch noch zahlen?

Da fällt ihm ein, dass sein Kollege vor einigen Wochen seinen Anbieter gewechselt hat. Das ging ganz schnell und Probleme gab es überraschenderweise auch keine. Welcher Anbieter war das gleich nochmal? Ach ja! Stimmt! Das war über die Sparda-Bank. Sie hatten sich zufällig darüber unterhalten, weil sie bei der gleichen Bank sind.

Einige Zeit später hat die Familie einen neuen Stromanbieter gefunden und auch die übrigen Finanzen sind geordnet

Wenn Sie Ihre Zeit zu Hause jetzt auch sinnvoll nutzen möchten, um Ordnung zu schaffen und einfach zu leben, schauen Sie in unserem Kundenmagazin, dort gibt es viele Tipps und Hintergrundinformationen zum Thema Ordnung.

Folge 1: Alten Ballast loswerden

Anja ist sehr traurig über den geplatzten Oster-Urlaub. Sie wollte es sich mit einem neuen Buch gemütlich machen, endlich mal durchatmen und die Seele baumeln lassen. Da fällt Anja das Buch zum Thema Ordnung schaffen wieder ein - „Das will ich endlich mal anpacken. Was haltet ihr davon, wenn wir das jetzt einfach zusammen machen?“ „Ach Mama, das muss doch echt nicht sein – wir haben Ferien“ schreien die Kinder empört. „Dann fang Du doch mit Deinem Kleiderschrank an.“ lacht ihr Mann. Okay, wenn alle mit anpacken, gibt’s als Belohnung einen leckeren Schoko Nuss-Kuchen *“. Am nächsten Mittag sitzen alle zufrieden grinsend vor dem Kuchen: „Mensch Mama, das war ja gar nicht so schlimm“ sagen die Kinder. „Ja, und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen: ich fühle mich jetzt zu Hause viel wohler“ stimmt auch Alex ein.

Folge1: Familie Sommer und der Schokonusskuchen

*Sie werden auf eine Seite außerhalb des Verantwortungsbereiches der Sparda-Bank weitergeleitet. Für den Inhalt der vermittelten Seite haftet nicht die Sparda-Bank, sondern der Herausgeber dieser Webseite.

Wir sind sehr gerne für Sie da.

Termin vereinbaren

Termin vereinbaren

Schreiben Sie uns

Schreiben Sie uns

0211 23 93 23 93

0211 23 93 23 93

Filialfinder

Filialfinder
Kontakt
Vor Ort
Termin
FAQ
Kontakt

Rufen Sie uns an - wir sind gerne rund um die Uhr für Sie da.

0211 23 93 23 93

Hilfe zum Online-Banking:
0211 23 93 23 88
(Mo. bis Fr. von 8:00 bis 20:00 Uhr)

Sie möchten uns Ihr Anliegen schreiben?

Vor Ort

Immer in Ihrer Nähe

Finden Sie schnell und einfach den Weg zur nächsten Filiale oder die nächste kostenfreie Möglichkeit zum Geldabheben.

Termin

Terminvereinbarung

In unseren Filialen beraten wir Sie gerne direkt zu allen Themen!

FAQ

Sie haben Fragen? Wir die Antworten!